Marah Woolf

28.02.2013

Debüt-Lesung der E-Book-Autorin Marah Woolf

in der Stadtbibliothek Magdeburg:

MondLichtSaga

 

Bisher hat Marah Woolf vor allem in digitaler Form mit ihrer „MondLichtSaga“ für Furore gesorgt. Die Bände ihrer Fantasy-Trilogie erschienen als E-Book und fanden eine große Leserschaft. Am Dienstag, 5. März, wird die Autorin um 17 Uhr in der Stadtbibliothek Magdeburg erstmals vor Publikum aus ihren Werken lesen.

 

Unter dem Pseudonym Marah Woolf, hinter dem sich die Magdeburgerin Ina Körner verbirgt, erschien im Oktober 2011 „MondSilberLicht“ als erster Teil der MondLichtSaga. Erzählt wird die Geschichte der Heranwachsenden Emma, die nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter gezwungen ist, in die verschlafene Hauptstadt der schottischen Isle of Skye, nach Portree, zu ihrem Onkel und dessen Familie zu ziehen. Das Letzte, mit dem sie rechnet ist, dass sie hier ihre große Liebe finden wird. Vom ersten Augenblick an verfällt sie Calums geheimnisvoller Ausstrahlung. Als er ihr eines Tages seine wahre Identität verrät, flieht sie vor ihm. Doch es ist zu spät, längst ist sie ihm bedingungslos verfallen...

Da sich lange Zeit kein konventioneller Verlag fand, wurde das Buch mittels einer Internetplattform veröffentlicht. Nach gut anderthalb Jahren liegen nun alle drei Teile der Saga vor und haben sich als E-Book mehrere tausend Male verkauft. Der zweite Teil der Saga –„MondSilberZauber“ – avancierte unter den E-Books sogar zum Jahresbestseller im Bereich Fantasy. Kurz vor Weihnachten kam der dritte und letzte Teil „MondSilberTraum“ heraus. Die Bände sind mittlerweile auch in herkömmlicher Form als Taschenbuch erhältlich.

 

Im Mittelpunkt der Lesung wird der erste Teil der Saga stehen, die Veranstaltung richtet sich aber auch an andere Autoren und Ratsuchende, die auf ähnlichem Wege per E-Book veröffentlichen möchten (Selfpublishing).

 

Alle interessierten Besucher sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.