Unsere Empfehlungen im Januar

Liz Coley (2015): Scherbenmädchen

Inhalt:
Angie verschwindet mit 13 Jahren spurlos von einem Ausflug mit der Pfadfindergruppe. Erst 3 Jahre später steht sie urplötzlich wieder bei ihren Eltern vor der Tür und kann sich nicht erinnern, was seit dem Ausflug passiert ist. Um ihre Erinnerungen wiederzuerlangen, bekommt Angie Hilfe von einer Psychologin und nach und nach stellt sich heraus, dass das, was ihr widerfahren ist, zu viel für sie war und ihr Unterbewusstsein zum Schutz neue Persönlichkeiten geschaffen hat. Diese sind in unterschiedlichen Situationen eingesprungen und haben Misshandlung und Hunger für sie ertragen und sie schlussendlich auch befreit. Nur Stück für Stück erfährt Angie von ihren „Mitbewohnern“, was sie alles durchlebt hat, ohne es selbst mitbekommen zu haben. Doch sie bekommt die Informationen, die sie braucht, um alles zu verstehen nur sehr widerwillig, schließlich haben sich die neuen Persönlichkeiten nicht ohne Grund gebildet.

 

Fazit:

Packend von der ersten Seite an. Interessante Thematik, super umgesetzt. Auf jeden Fall eine Empfehlung wert. Wer mehr in diese Richtung lesen möchte: Monika Feth - Der Scherbensammler.

 

Bei uns zu finden:

  • Zentralbibliothek, 1. OG/Jugendliche
  • Fahrbibliothek
  • Onleihe

 

Paul Murdin (2010): Die Kartenmacher - der Wettstreit um die Vermessung der Welt

Wem Daniel Kehlmann's Vermessung der Welt Gefallen hat, dem könnte auch dieses Buch zusagen. Es handelt von Pionieren der Vermessungskunde und Astronomie in Frankreich. Um Steuern erheben zu können, sah der französische König die Notwendigkeit sein Land exakt vermessen zu lassen und so wurde Giovanni Domenico Cassini mit der Aufgabe betraut dieses zu leisten. Dieses Buch erzählt ab diesem Punkt die Geschichte der Vermessung des Pariser Meridians, der Familie Cassini, die Entstehung des Pariser Observatoriums und auch die Entstehung der Akademie der Wissenschaften.

Die verschiedenen Expeditionen, Wagnisse und Hindernisse werden in Verbindung mit den maßgeblich beteiligten Personen gut geschildert. Der Wandel und die Neuerungen in der Technologie finden Einfluss wie auch die notwendige Anpassung an politische Gegebenheiten.

 

Bei uns zu finden:
  • Zentralbibliothek, 2.OG/Reisen