Zentralbibliothek

Breiter Weg 109
39104 Magdeburg

Telefon (0391) 540 4880
Telefax (0391) 540 4803

E-Mail E-Mail:

 

Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 10.00 - 19.00 Uhr
Samstag 10.00 - 13.00 Uhr
 

Das Angebot im Einzelnen:

Erdgeschoss  

 

1. Obergeschoss  

 

2. Obergeschoss  

 

3. Obergeschoss  

 

4. Obergeschoss  

Verkehrsanbindung

  • mit Bus und Bahn
    -   Straßenbahnlinien 1, 2, 5, 8, 9 und 10 (Haltestelle: Opernhaus)
    -   Bus-Linie 73 (Haltestelle: Opernhaus)
     
  • mit dem Auto
    Kostengünstige Langzeitparkplätze finden Sie in der Listemannstraße und in der Erzberger Straße. Einen Kurzzeitparkplatz finden Sie Am Krökentor.
     


Größere Kartenansicht

 


Veranstaltungen

30.03.2017
19:30 Uhr
Weißes Rauschen oder sieben Tage von Bardorf
Der Tod ist zu Gast im Funkhaus. Ein prominenter Volksmusik-Moderator wird mit Tonbändern ... [mehr]
 
03.04.2017 bis 20.04.2017
10:00 Uhr
Funktionaler Analphabetismus in Sachsen-Anhalt
Lesen und schreiben zu können, ist Voraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben. Die Wanderausstellung des Vereins „Arbeit und Leben Bildungsvereinigung Sachsen-Anhalt e.V.“ erklärt Ursachen und Folgen von funktionalem Analphabetismus in ... [mehr]
 
04.04.2017
16:00 Uhr
Natürlich selbstgemacht: Strick- & Häkeltreff
Vorstellung von Büchern und Zeitschriften mit Vorschlägen und Mustern zum Stricken und Häkeln. ... [mehr]
 
04.04.2017
19:30 Uhr
Ausstellungseröffnung Robert Musil/Stefan Wewerka
Vor 75 Jahren starb der österreichische Schriftsteller Robert Musil. Das vor zwei Jahren in ... [mehr]
 
05.04.2017
19:30 Uhr
Immer schön auf Augenhöhe
Lesung mit Gesine Lötzsch in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen-Anhalt Im Jahr ... [mehr]
 
06.04.2017
19:30 Uhr
Suff und Sühne
Lesung mit Gary Victor auf Französisch mit deutscher Übersetzung In Kooperation mit dem ... [mehr]
 
11.05.2017
19:30 Uhr
BIGOS, ZOB und JOB
Eine Polin in Deutschland Lesung mit Anna Piasecka im Rahmen der 6. Polnischen Kulturtage ... [mehr]
 
14.06.2017
Anton Hofreiter liest
„Wie die Massentierhaltung unsere Lebensgrundlagen zerstört und was wir dagegen tun können“ ... [mehr]